Freitag, 22. August 2014

kis! #47: Ombre

Heute zeige ich euch meine Karte für die neue Challenge bei KEEP IT SIMPLE! - unser Thema lautet...

Ich hab mich dafür an einen Distress Ink Hintergrund gewagt, der ziemlich farbenfroh geworden ist, aber ich find die Kombi von Orange über Pink zu Lila eigentlich sehr schön.
Weniger auffällig ist, dass ich hinterher ein bisschen mit Wasser dran gegangen bin. Das sieht man eigentlich nur daran, dass der Hintergrund ein wenig fleckig ist - was auch nicht schlecht ist, aber nicht der Effekt, den ich eigentlich haben wollte.

Materialien
Stempelkissen: Ranger (Distress Ink Spiced Marmalade, Picked Raspberry, Seedless Preserves)
Stanzer, Stanzformen: Memory Box (Parker Alphabets)
Schablone: The Crafter's Workshop (Tiny Circles Stencil)
Cardstock: Karteikarten (Exacompta)
Sonstiges: Gelstift (Uniball Signo Broad), Enamel Dots (MME), Glossy Accents

Im Großen und Ganzen mag ich die Karte aber gerne leiden.

Wenn ihr schauen wollt, was die anderen großartigen Designteam-Mitglieder sich ausgedacht haben, hier sind die Links zu ihren Blogs:

Viel Spaß mit der Challenge!

Donnerstag, 21. August 2014

You are my most favorite

Nachdem gestern ein ganzes Paket mit Neat & Tangled Stempeln angekommen ist, hab ich es mir natürlich nicht nehmen lassen, direkt mal ein Stempelchen auszuprobieren.

Den hatte ich nämlich schon ganz lange auf meiner Wunschliste...

Materialien
Stempel: Neat & Tangled (My Favorite), Mama Elephant (Confetti)
Stempelkissen: Versamark, Memento Luxe (Nautical Blue), SU (rosé)
Cardstock: Karteikarten (Exacompta), ?
Sonstiges: Embossing-Pulver (Zing! Leaf), Pailletten (Doodlebug Cupcake)

Die Farben fand ich auf den ersten Blick ganz schrecklich, aber so zusammen gefallen sie mir dann doch wieder. Völlig erstaunt bin ich darüber, dass ich tatsächlich die rosa Pailletten mal benutzt habe...

Challenge: Color Throwdown

Mittwoch, 20. August 2014

Stempelküche-Challenge #1: Pailletten

Heute ist es endlich so weit - die Challenge in der Stempelküche startet!!!

Alle zwei Wochen Mittwochs gibt es da ein neues Thema, und für die allererste Challenge lautet das...


Wie es sich für einen Einstand gehört, gibt's auch was zu gewinnen - mehr dazu, zu den Regeln, und natürlich auch die Beispiele meiner großartigen Gastdesignerinnen findet ihr direkt auf dem Stempelküche-Blog.

So, nun aber zu meiner Karte! Dass sie farblich zum Banner passt, ist kein Muss, aber ich fand's schön :)

Materialien
Stempelkissen: Versamark, Distress Ink (Shabby Shutters), Hero Arts (Shadow Ink Lime Green)
Stanzer, Stanzformen: Avery Elle (Happy Elle-ments)
Schablone: The Crafter's Workshop (Microbial)
Cardstock: Karteikarten (Exacompta)
Sonstiges: Embossing-Pulver (Zing! Silver), Sticker (Studio Calico Greens), Pailletten (Doodlebug Bubble Gum), Corner Chomper

Das happy ist komplett mit Versamark einge"rieben" und dann in Embossing-Pulver gestupst (2x), das hab ich bei Jennifer McGuire schon mehrfach gesehen, und find's ziemlich cool.


Also, jetzt hoffe ich sehr, dass ein paar von euch mitmachen werden... Aufregend!!!

Die Stempelküche-Challenge startet ab Mittwoch...

*** Dies ist ein Sticky Post, der bis Mittwoch hier oben kleben wird! Für neuere Posts bitte runterscrollen. ***

...und ich freue mich, euch heute die Gastdesignerinnen für die ersten Challenges vorstellen zu können!!!



Drei wunderbar talentierte Mädels haben ja gesagt, als ich sie gefragt habt - mehr dazu auf dem Stempelküche-Challengeblog!

Noch drei mal schlafen, dann startet die erste Challenge. Es mag vielleicht bescheuert sein, aber ich bin AUFGEREGT!!!

Natürlich hoffe ich, dass ganz viele tolle Einträge kommen - es wird auch was zu gewinnen geben :)

Also, schaut vorbei, Mittwoch um zehn geht's los!

Dienstag, 19. August 2014

Scrapbooking-Versuch Toskana (11) - Das Album

Ich habe festgestellt, dass ich euch zwar ständig Seiten zeige, aber das Album selber noch nie dabei war.

Wahrscheinlich ist das bei "echten" Scrappern normal, weil die ihre Alben (zumindest ist das meine Vermutung) selbst bauen - aber da meins ein gekauftes ist, kann ich euch das so zeigen.

So sieht es also von vorne aus:


Unspektakulär, aber alles drauf. Ich find das so völlig ausreichend, mehr wollt ich gar nicht an Titel haben. Alles was da absteht, reißt wahrscheinlich eh nach dem dritten aus-dem-Regal ziehen.

Aber wo ich grad so vom Album erzähle, ich frage mich die ganze Zeit, wie man eigentlich LOs (speziell die in 12x12 Inch) - ja, wie heißt das? Ver-albumt? Ich hab beim Suchen nach einem Album für diesen Urlaub dauernd diese Plastik-Hüllen für die Seiten gefunden, aber benutzt man die alles Ernstes?
Da verschwindet doch die ganze Schönheit hinter, und Struktur oder so kann man auch nicht erkennen. Und Dinge, die nett abstehen, werden plattgequetscht.

Oder bin ich auf dem Holzweg? Sollte hier jemand mitlesen, der Ahnung hat, ich bitte um Aufklärung! Sehr gerne auch mit Links...